item1a
titelgrundsBieneBlüte
item1a

Home
Porträt
Honig
Pollen
Propolis
Gelée Royale
Grundsätze
Kontakt

item1a
item1a

Liste von Fragen / Grundsätze:
1. Sortenreinheit

2. Transhumance

3. Bienensterben

4. Bio oder nicht?

5. Geschmack

6. Kristallisation/ Farbe

7. Warum Honig essen?
8. Kalt schleudern

9. Antibiotika

10. Pestizide

11. Vorschriften

12. Moderne Technologie

13. Zusammenarbeit

item1a
item1a

4. Bio oder nicht?

Bio oder nicht bio: das ist hier die Frage.

item1a
item1a

Nach einigen Jahren Mitgliedschaft beim europäischen Bio-Label AB (Agriculture Biologique) setzen wir hier ein grosses Fragezeichen:
Die Kontrollmechanismen sind private Firmen und von ihren Kunden abhängig. Das Pflichtenheft ändert häufig und ist z.T. zu lasch (Füttern mit Zucker erlaubt).
Realitätsfern sind die Vorschriften über die Fläche unberührter Natur oder Bio- Anbaufläche rund um den Bienenstandplatz: ein Radius von 3 km, d.h. rund 30 Quadratkilometer. Gibt es in Europa heute noch solche Flächen? Das Label wird so in Frage gestellt und verhandelbar.
In 30 Jahren Praxis haben wir unsere eigenen Grundsätze entwickelt und überprüft. Wir bieten unsern Bienen ausschliesslich Wildpflanzen. Landwirtschaftlich angebaut wird einzig der Lavendel. Für die besten Standplätze reisen wir bis zu 200 km weit mit unsern Völkern. Unsere Bienen werden nicht gefüttert und leben auch im Winter von ihren eigenen Vorräten.

Bild: Einsam gelegener Rosmarinstandplatz in den Alpilles

item1a

Biene auf Mandelblüte